Morgengedanken. 11. Dezember. Meine Zeit! Ja, das hier ist gerade meine Zeit. Der Morgen, wenn alles noch schläft, ist meine Zeit. Sie ist mir heilig, denn wenn der Tag noch nicht so richtig begonnen hat, wenn alles da draußen noch ruht, habe ich das Gefühl, dass mir diese Zeit ganz alleine gehört. Es ist wie eine 25. Stunde am Tag, rausgerissen aus dem Tageskalender. Keiner ruft an, keiner fragt was, will was von mir ….

Hast du auch so eine Zeit? Nun bin ich glücklicherweise eine Frühaufsteherin und meistens wache ich auf, wenn es draußen noch dunkel ist (zumindest in dieser Jahreszeit). Aber wann hast du diese Zeit für dich, also ich meine NUR für dich? Vielleicht am Abend, wenn alle schon ins Bett gegangen sind? Und du noch ganz für dich alleine ein Buch liest, etwas schreibst, Musik hörst oder einfach nur deine Lieblingsserie im Fernsehen siehst? Oder am Mittag, wenn dein Kind Mittagsschlaf hält? Der Nachmittag, den du mit einem Tee oder Kaffe auf der Couch zelebrierst? Dein Spaziergang oder deine Joggingrunde?

Es ist soo wichtig, dass wir Zeit für uns haben. Nur für uns. Damit meine ich nicht eine Stunde, die mal eben frei ist und dann schnell mit etwas gefüllt wird, was noch zu erledigen ist. Ich meine mehr einen Raum, den du dir nur für sich gestaltest. Ich nenne das immer „Ich-Zeit“. Und das bedeutet, dass nur ICH bestimme und nachfühle, was mir guttut.
Wir brauchen diese Ich-Zeit zum Auftanken. Zum Entspannen. Zum Stillsein. Oder eben auch zum Aktivsein. Zum Reflektieren. Zum In-sich-Reinhorchen. Nur ich. Jetzt bestimme nur ich, was dran ist. Wozu ich Lust habe. Was mir gut tut. Was mein Herz braucht.

Und weißt du was? Das ist ganz und gar nicht egoistisch! Lass dir das nicht einreden, wenn du dir diese Zeit für dich bewußt nimmst. Oder anders gesagt: Ja es ist egoistisch, wenn damit gemeint ist, dass es sich jetzt nur mal um mich dreht. Das ist wie mit der Sauerstoffmaske, die man im Flugzeug im Notfall erst mal sich selbst aufsetzen soll, bevor man anderen hilft.
Du brauchst diese Zeit, um dich aufzufüllen. Mit neuem Sauerstoff. Mit neuer Energie. Nur dann kannst du stark sein. Nur dann kannst du geben. Gib dir selbst deine „Ich-Zeit“. Das ist Selbstliebe und damit Nächstenliebe!
Ich wünsche Dir in diesem Sinne einen schönen Tag mit einer extra-Zeit nur für dich ♥️🙏.

Herzlichst
Steffi