Bornholm, 05.April 2020

YOLO – das sagte in einem Film der Sohn immer zu seinem Vater, wenn der wieder gestresst, total unentspannt und mit ´ner langen to do-Liste auf der Stirn hektisch herumlief. Dann zwinkerte er seinem Vater zu und übersetzte es für seinen „alten“ Vater: „You only live once! – Vergiss das nie Dad“

YOLO ! Wie recht er hat! Seit ich den Film vor ein paar Tagen sah, ist dieses Motto jetzt immer in meinem Kopf.
Jetzt, wo ich im schönstem Sonnenschein in unserem Garten sitze. Einen grünen Kaffee in der Hand, die Müslischüssel mit leckerem Obst, frisch gequetschten Haferflocken und einem gesunden Schuss Leinsamenöl, ein Paar Stückchen Daddeln und Nüssen obendrauf.  Geht es mir ZU gut ? In dieser Zeit?
YOLO Mann, ich genieße diesen Tag! Und komplett, pauschal und zu 100 Prozent.
Denn wir können uns im Moment viele Fragen stellen: Warum trifft uns diese Krise gerade jetzt? Wer ist schuld? Wann hört das wieder auf? Was ist danach? Kommt das wieder? Wird alles wieder wie vorher? Oder wird es noch schlimmer?
Keiner dieser Fragen können wir beantworten. Keiner hat recht. Keiner kennt die Wahrheit.
Doch eine, nur eine Wahrheit gibt es mit Sicherheit jetzt: DIESER Tag kommt nicht wieder. Diese Stunden kommen nicht wieder. Dieser Moment. Ja, und für alle die jetzt genervt die Augen rollen. Das ist kein „Bla Bla“, kein esoterisches Gelaber oder softes Coaching-Einmaleins. Es ist die Wahrheit. Und die aufgehende Sonne am Morgen und der Sonnenntergang am Abend erinnern uns daran. Es ist ein Naturgesetz. Punkt.
Und egal, was heute passiert: Dieser Tag kommt nicht wieder.
Vielleicht sind viele froh, wenn er endlich vorüber ist.
Die Menschen, die mitten in der Krise tapfer agieren, die Menschenleben retten müssen, die die Alten und Kranken pflegen und trösten, die überarbeitet sind, ausgepowert und müde. Oder die Menschen, die einsam sind, isoliert, die keine Nähe zu anderen erfahren. Da scheint dieser Tag unendlich lang. Oder die Menschen, die an diesem Tag schwere Entscheidungen treffen, die ihren Mitarbeitern ihren Job nehmen müssen, die Ihre Lieferanten nicht mehr zahlen können, die wissen, dass sie Morgen nicht mehr ihren Laden aufmachen werden.

Doch egal wo du stehst, mit was du kämpfst: Dieser Tag kommt nicht wieder. Und du hast jeden Moment, egal wo du gerade bist und was du tust, die Möglichkeit, dein YOLO zu leben!
Das YOLO von gestern war vielleicht das Reisen, das Entdecken, das Erleben.  Möglichst, viele Länder, möglichst viele Abenteuer,  Morgen ein neuer Job, Übermorgen ein neuer Partner, das neue Auto, die nächste Shoppingtour, mehr nicht weniger.
Das YOLO von heute ist vielleicht die Stille, die Ruhe, das Dasein, den eigenen Gefühlen begegnen, den Schmerz fühlen, die Traurigkeit, die Einsamkeit, die Tiefe, die Dankbarkeit für das, was man hat, für den Partner, der jetzt da ist, für das Dach über dem Kopf, über die warme Mahlzeit.
Ja, es  ist immer deine Entscheidung. Ja, es ist immer innere Arbeit. Doch jeder Tag bietet IMMER, in jeder Situation, die Möglichkeit, Wunder darin zu entdecken. Kleine Momente, Begegnungen, Taten, ein gutes Buch, ein wundervolles Essen, ein Gespräch… Und Wunder zu vollbringen: Mit einer helfenden Hand, mit einem spontanen Geschenk, einem selbstgebackenem Brot, mit einer Spende, mit einem Gebet, mit liebenden Worten.
Denk immer dran: YOLO! Auch heute. Und Morgen. Und Übermorgen…
Hörst du, wie die Vögel singen?